Haus am Hang Urnäsch 2020

von Christoph Giger

Ein effiziente Grundrisstypologie mit Kalterschliessung und grosszügigen Loggien erlaubt auf platzsparende Weise ein Wohnhaus an steiler Hanglage zu realisieren: So wird die Topografie zum Vorteil genutzt und verbindet Haus und Bewohner mit der Landschaft und dem Aussenraum. Die Architektur der Aussenwände in vorfabrizierten Vollholz-Elementen bilden ein offenes Haus, das atmen kann und durch die Kleber-freie Konstruktion ein hohes Mass an Wohnhygiene schafft.

 

Auftragsart
Direktauftrag

Zeitraum
2013-2016

Architektur
Architektur in Zusammenarbeit mit Nicola Nett - Zürich

Auftraggeber
Privat

Fotografie
Rasmus Norlander Architekturfotografie - Zürich

Zurück

von Christoph Giger

2022

von Christoph Giger

2022

von Christoph Giger

2021

von Sichtwerk Admin

2019

von Sichtwerk Admin

2019

von Christoph Giger

2019

von Christoph Giger

2017

von Christoph Giger

2016

von Christoph Giger

2012

Lebenslauf

*1984 Appenzell
2003–2005 ETH Zürich
2006–2009 HTW Chur
2007–2011 Bearth & Deplazes Architekten - Chur
2011–2013 Boltshauser Architekten - Zürich
2013-2019 Giger Nett Architekten - Zürich
2016–2017 Entwurfsassistent ETH Lausanne
seit 2019 Architekturbüro Christoph Giger - Haslen AI
seit 2020 CPO und Co-Founder Raumpioniere - St. Gallen
2021 Gründung Verein baukultur.AI

 

Philosophie

Als Appenzeller ist mir bewusst, dass die Kleinheit des Kantons, seine liebliche Landschaft und sein originelles und selbständiges Volk meinen Charakter geprägt haben. Als Architekt, der nach dem Studium von einigen der ganz Grossen unserer Zunft lernen durfte, zeichnen mich neben meinem starken Bewusstsein für Traditionen, Umwelt und Nachhaltigkeit aber auch eine grosse Neugier und Weltoffenheit aus.